Anpaddeln 2018

Eingetragen bei: Kanu, Wildwasser | 0
Nur ein paar Bäume im Bach

Auch das Paddeljahr 2018 wurde wieder mit einem Wildwasserwochende an der Oker eröffnet. Seit vielleicht 15 Jahren (so ganz genau weiß das keiner) treffen sich Anfang Januar Kanuten aus Bremen, Berlin und Schleswig-Holstein im Harz-Camp Göttingerrode um die Wildwassersaison zu eröffnen. In diesem Jahr versprachen die Niederschläge wieder gute Wasserstände auf Oker, Innerste, Söse und so manch anderen Harzbächen. Der Wasserzulauf in die einzelnen Talsperren war so groß, dass die Unterwasserabgabe dauerhaft erfolgte und sogar die untere Oker mit Wasser gespeist wurde, was wirklich selten vorkommt. Die Vorfreude und Spannung war also groß, als Hauke und ich am Freitagmittag Richtung Harz aufbrachen. Am Nachmittag wurden erstmal bei Sonnenschein die Romke  und die untere Oker zu Fuß besichtigt. Unser Fazit war eher ernüchternd, da die stark verblockten und engen Schlüsselstellen den Eindruck erweckten, dass bereits kleine Fahrfehler für ungewollten Steinkontakt und Schmerzen sorgen würden…

Enge Durchfahrten

Am Abend gab es leichte Kost, um gut vorbereitet in den ersten Paddeltag starten zu können. Knipp und Bratkartoffeln.

Am Samstagmorgen sollte zur Einstimmung die obere Oker befahren werden. Schnell stellte sich Ernüchterung ein. Das gute Wetter der letzten beiden Vortage hatte für geringere Zuflüsse in die Talsperren zur Folge und so war der obere Abschnitt der Oker bei Mindestpegel zu Befahren. Machbar aber schon sehr steinig. So wurde nach der Befahrung des Abschnittes der Paddeltag beendet und der Saunagang am Nachmittag vorbereitet.

Am Samstagabend gab es wieder Schonkost aus der Diätküche Labskaus.

Mirco bei der Besichtigung

Der Abend war gesellig und es ist wahrlich erstaunlich, wie man 14 Personen in der Sitzgruppe eines Wohnwagens platzieren kann.

 

Am Sonntagmorgen brachen wir schnell das Lager ab um noch eine Abschiedsrunde auf der oberen Oker zu drehen. Nicht alle Teilnehmer, waren noch motiviert bei dem geringen Wasserstand ins Boot zu steigen und so schrabbelten einige mit ihren  Booten über die Oker, während die anderen die Gruppe per Pedes am Ufer begleiteten.

Trotz der überraschend geringen Wasserstände haben wir ein tolles Wochenende verbracht und freuen uns schon jetzt auf den Januar 2019!

Kommentar verfassen